Burgund/Bourgogne

Das Burgund ist neben Bordeaux und Champagne eine der traditionellen Weinregionen, gesegnet mit unglaublichem Prestige. Für den durstigen Weltmarkt ist die Ware vergleichsweise knapp bemessen, die Preise für rote und weiße Grand Crus von der berühmten Côte d’Or können daher in exorbitante Sphären aufsteigen. Ein Problem dabei ist, dass man die Lage zahlt und nicht den Winzer. Wenn der Weinbauer also ein Stümper vor dem Herrn ist, hat man als Nichtinsider jede Menge Geld für nichts verpulvert.

Wir beschäftigen uns daher mit den teils weniger bekannten Bereichen wie Chablis, Irancy, Vézelay und Mâconnais. Da sitzen die Euros nicht so locker (okay, Chablis ist vielleicht nicht ganz so günstig), dafür stimmen die Qualität und das Preis/Leistungsverhältnis auf jeden Fall.

Technische Daten
Rebfläche: 30.000 ha
Bioanteil: 11 %
Produktion: 1.450.000 hl/Jahr
Weinarten: 59 % Weiß, 29 % Rot, 11 % Schäumend, 1 % Rosé
Rebsorten: Chardonnay, Pinot Noir, Aligoté, Sauvignon Blanc und Gris, Gamay, César

Zeigt alle 8 Ergebnisse

Zeigt alle 8 Ergebnisse